Die BEGU

Ein Ort der Begegnung, der nicht nur kulturpädagogisch anleitet, sondern vor allem Raum bietet für Kommunikation, Integration und Alltagskultur in ihrer ganzen Vielfalt: Als lebendiges, soziokulturelles Zentrum ist die BEGU Lemwerder offen für alle Lemwerderaner*innen, die gemeinsam kreativ sein und unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten wollen. Das gilt für das Kinder- und Jugendangebot genauso wie für das Erwachsenenprogramm.

Die Förderung von Kunst und Kultur und die damit einhergehende Vermittlung kultureller Bildung ist zentrale Aufgabe der BEGU Lemwerder. Die Veranstaltung von Konzerten, Theateraufführungen, Lesungen und Kulturfesten gehört genauso dazu wie die Durchführung kulturpädagogisch geprägter Kurse, Vorträge, Jugendprojekte und die Realisierung von Angeboten zur Integration und Förderung von Menschen mit Behinderungen oder Fluchterfahrung.

 

webdesign (c) google

 

Raumangebot

Die Räumlichkeiten der BEGU Lemwerder stehen an spielfreien Tagen für Ihre individuellen Veranstaltungen zur Verfügung. Das einmalige Ambiente des Hauses bietet den passenden Rahmen für Ihre Firmen- oder Vereinsveranstaltungen. Sprechen Sie uns gerne an! 

Für die gastronomische Versorgung Ihres Events können Sie selbst sorgen oder sich vertrauensvoll an die privat geführte Gastronomie in unserem Hause wenden:

IL GUSTO – 0421 – 6886 123.

 

Darüber hinaus können unsere Räume für vielfältige Kursangebote oder selbst organisierte Treffen genutzt werden. Je nach Bedarf sind hier bestimmte Bestuhlungsformen und Ausstattungen möglich.

Ebenso können Sie Kurse vielfältiger Art anbieten, daran teilnehmen oder sich selbst organisiert bei uns treffen.

Unser Raumangebot:

Unser Veranstaltungssaal ist ein multifunktionaler Raum mit einer fest eingebauten Thekenanlage. Je nach Veranstaltung ist eine individuelle Bestuhlung möglich. Im hinteren Bereich befindet sich eine Künstlergarderobe mit Dusche u. WC.
Licht- und Tontechnik stehen ebenfalls zur Verfügung.

Größe:
unterer Bereich ca. 215 qm, die Galerie ca 80 qm
60 bis 180 Personen bei Reihenbestuhlung
100 bis 200 Personen bei Tagungen (an Tischen sitzend)

Der helle Seminarraum „Altenesch“ (38qm) ist standardmäßig mit Tischen und Stühlen für ca. 16 Personen ausgestattet. Je nach gewünschter Bestuhlungsform variiert jedoch die mögliche Personenanzahl.

Der Raum lässt sich bei Bedarf mit dem nebenliegenden Raum „Deichshausen“ verbinden, sodass die Seminarräume individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können.

Für besondere Bestuhlungs- oder Ausstattungswünsche, sprechen Sie uns gerne an!

Der Seminarraum „Deichshausen“ (32qm) ist standardmäßig mit Tischen und Stühlen für ca. 12 Personen ausgestattet. Je nach gewünschter Bestuhlungsform variiert jedoch die mögliche Personenanzahl.

Der Raum lässt sich bei Bedarf mit dem nebenliegenden Raum „Altenesch“ verbinden, sodass die Seminarräume individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können.

Für besondere Bestuhlungs- oder Ausstattungswünsche, sprechen Sie uns gerne an!

Der Multifunktionsraum „Lemwerder“ (47qm) ist mit Teppich ausgestattet und bietet vor allem Raum für diverse Bewegungs- und Entspannungsangebote. Individuell nach Ihrem Bedarf ist „Lemwerder“ jedoch auch als Seminarraum nutzbar. Tische und Stühle sind standardmäßig nicht aufgebaut, aber problemlos verfügbar.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Wünsche oder Fragen zur Ausstattung haben!

Dieser Raum liegt im 1. OG und ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

Das gemütliche Kaminzimmer überzeugt mit seinem individuellen Ambiente und ist besonders in der kalten Jahreszeit beliebt.

Im angeschlossenen Nebenraum (20qm) finden Sie standardmäßig Tische und Stühle für ca. 8 Personen, sowie eine festinstallierte Tafel. Durch eine Trennwand ist dieser mit dem Vorraum mit Kamin (26qm) verbunden. Bei Bedarf lassen sich hier vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten finden. Sprechen Sie uns gerne an!

Dieser Raum liegt im 1. OG und ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

Neben unseren Gruppenräumen steht auch unser liebevoll angelegter Außenbereich für Ihre Veranstaltungen zur Verfügung. Im Garten gibt es insbesondere für unsere kleinsten Gäste viel zu entdecken – diverse Spielgeräte und ein Wasserlauf mit Strudelbecken sorgen für viel Freude. Darüber hinaus kann unsere Terrasse mit festinstallierter Bühne individuell gestaltet und für Ihre Feste genutzt werden.

Technik

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihren individuellen Anlass.
Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!

Das Kulturzentrum verfügt über universell nutzbare Licht- und Ton- und Bühnentechnik.

Es handelt sich dabei um eine Grundausstattung, die natürlich nicht allen Ansprüchen gerecht wird. Allerdings ist es kein Problem, mitgebrachtes Material in die vorhandene Ausstattung zu integrieren oder die vorhandenen Multicoresysteme mit eigenem Material zu benutzen. Für die Lichttechnik wurde der DMX512/1990-Standard gewählt, es kann also ein mitgebrachtes DMXLichtpult bequem an die vorhandene Dimmeranlage mit 24 Kreisen angeschlossen werden. DMXAnschlüsse befinden sich auf der Bühne und im hinteren Saalbereich. Durch das vorhandene Hotpatch-System können jedem Dimmerkanal 2 Steckdosenkreise zugeordnet werden. Es ist eine Grundausstattung an Farbfolien vorhanden. Gedimmte Steckdosen stehen in den Traversen, im Bühnenbereich und im Saal zu Verfügung. Ein Multicore-System von der Bühne in den hinteren Saalbereich mit 24 Mikrofonleitungen XLR, einzeln geschirmt, ist fest installiert, die Auflösung im Saal erfolgt mit einem 10m langen Spleiß auf XLR-Stecker, die Länge reicht auch problemlos bis zum Balkon. Im Saal sind 8 Lautsprechersteckdosen Speakon 4-polig installiert, die vom Technikraum eingespeist werden.

  • Großbild- und Projektionsleinwände
  • Beamer
  • Umfangreiche Mulitmedia-Ausstattung (CD- und DVD-Player)

  • Bühnengröße (Standard ist 7 x 4 m)
  • Podeste: 20x Kleu Alurapid 2 x 1 m für den Innenbereich für Steckfüße
  • Je 1x Komlettsatz Füße für Höhen 0,4,0,6 und 0,8 m
  • Treppe für Bühnen bis 0,8 m Höhe
  • Molton Bühnenverkleidung 0,8 x 15 m
  • Starkstromanschlüsse im Bühnenbereich

  • Frontplatz: Yamaha LS9 16-Kanal Digitalkonsole, 16 Mic/Line Eingänge mit hochwertigen Preamps plus 4 Stereo Inputs, 16 Mix Busse, 8 Omni Out, Interne Effekte: Compressoren und EQs (bereits vorinstallierte Presets und Routings), Mutegruppen, 100 mm Motorfader, Schwanenhalslampe im Case verbaut, WLAN eingebaut
  • Fronttrack:
    • Dynacord Hallgerät DRP 15
    • 2 x Sabine FBX 900 Feedbackkiller
    • Steckdosenleiste 12-fach mit Ein-/ Ausschalter für Zusatzgeräte
    • Rackbeleuchtung
    • IMG Stage Line CD-164DJ Einzel CD-Player, Geschwindigkeitsregelung ±16%, Pitch-Bend, Manueller Beatcounter, Auto-Cue, Search-Tasten, CUE-Taste, Faderstart, Einzel- und Gesamttitelwiedergabe, Umschaltbare Anzeige der Titel- und Gesamtlaufzeit sowie Restlaufzeit eines oder aller Titel
  • Amps:
    • 2 x Nero PS10 Amp a 2 x 410 W/8 Ohm, 1 x 800W/4 Ohm für Subbass
  • Front Speaker:
    • 4 x Nero PS10 Lautsprecher 500W, 2 x für den Saal, 2 x für die Galerie, geflogen,
    • 1 x Nero Sub500 Basslautsprecher 800 Watt
  • Monitor Speaker:
    • Nova Lion 10A MKII – Aktiver 10″ / 2-Wege Lautsprecher – Leistung: 300W RMS, 1.000 W Peak, Digital-Endstufe, Multifunktionsgehäuse mit Hochständerflansch und 2 Monitorwinkeln
  • Kabel Mikrofone:
    • 6 x Sennheiser Evolution E 845i mit Ein-/ Ausschalter
  • Funkmikrofon:
    • 1x Sennheiser EW100-935-1,8G / G3 Funkmikrofonanlage
      mit Handsender SKM100-935, dynamischem Mikrofonkopf (Niere), Empfänger EM100, Mikrofonklemme
  • Lavaliermikrofon:
    • 1x Sennheiser Evolution EW-112-G3-1,8G Funkmikrofonanlage
      mit Bodypack SK-100 G3 und ME2 Ansteckmikrofon (Charakteristik: Kugel Elektret)
  • Headsetmikrofon:
    • DPA 4088-F34 / Professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbarem und verstellbarem Nackenbügel für rechts/links Anwendung, Charakteristik Niere, 3,5mm Klinkenstecker passend für Sennheiser Bodypack SK-100 G3
  • Kabel:
    • 12 x XLR-Mikrokabel 10 m
    • 4x XLR-Mikrofonkabel 3m
  • Mikrofonstative:
    • 6 x K&M Mikrofonstativ mit Teleskopgalgen
    • 1x deetech Tellerstativ ohne Teleskopgalgen
    • 1x deetech Mikrofonstativ, kurz
  • Multicore:
    • Stagebox mit24 X XLR female an der Bühne, in dem hinteren Saalbereich,
      Auflösung am Mischpult: Spleiß mit 24 x XLR male
    • Returnbox vom Saal zum Technikraum: 5 x XLR 3-pol male, 1 x DMX 5-pol
    • Returnbox von Bühne zum Technikraum: 5 x XLR 3pol male, 1 x DMX 5-pol

  • Frontplatz:
    •  Lichtmischpult Zero 88 Elara, DMX 12-Kanal, per Umschalter auf 24 Kanäle erweiterbar, 48 Speicher auf Submaster, Lauflicht, Sound to Light, Speichermodul, im Case mit 10 m DMX-Leitung
  • Dimmer:
    • 2 x Arena 1202 D Dimmer, 12 x 2,4 KW, DMX, Dimm/ Switch pro Kanal
  • DMX:
    • Anschluss Saal und Bühne, XLR 5-polig male
  • Aufhängung Fronttruss:
    • vor der Bühne, 5m lang, 50mm Rohr, mit 2 x 6 Steckdosen
  • Aufhängung Backtruss:
    • an der Bühnenhinterwand, 5m lang, 50mm Rohr, mit 2 x 6 Steckdosen
  • Steckdosen:
    • je 12 Steckdosenkreise in der Fronttraverse und in der Hintertraverse, 6 Steckdosenkreise im gesamten Saalbereich, also 30 benutzbare dimmbare Steckdosen
  • Patch:
    • Hotpach Connex, 24 x 2 Dimmerausgänge auf 30 Steckdosen
  • Scheinwerfer Fronttruss:
    • 4 x Coemar Teatro Tratto Linsenscheinwerfer PC 1kw mit Torblende
    • 2x Coemar Passo Linsenscheinwerfer PC 1kw mit Torblende
    • 1 x Coemar Teatro Tratto Profil 15/28 1,2kw (auch als Verfolger einsetzbar)
    • 2x ETC Source 4 Zoom Profilscheinwerfer HPL 750 W,
  • Scheinwerfer Backtruss:
    • 8x Litecraft PAR64/ CP62 mit Farbfilterrahmen & Torblende
    • 5 x Coemar Zenith Linsenscheinwerfer PC 500W mit Torblende (aus als Scheinwerfer für Gasse von der Seite einsetzbar)
  • Floorspots:
    • 8x deelite PAR-64 Floorspot A1-500 Watt mit Raylight Reflektor & Farbfilterrahmen
  • Verfolgerstativ:
    • Manfrotto 070BU Verfolgerstativ, schwere Ausführung: doppelt versteifte Basis für extra Stabilität, 28mm Sockel mit 16mm Zapfen, maximale Zuladung 18 Kg
  • Farben:
    • Standardausrüstung LEE-Filter 106, 119, 126, 132, 158
      (weitere Farben vorhanden)

.

Geschichte

Unter der Trägerschaft der Gemeinde Lemwerder verwandelte sich im Jahr 1984 der alte Bauernhof der Familie Warnken in die Begegnungsstätte Lemwerder – von Lemwerderanern und Wesermarsch-Bewohnern schnell liebevoll „die BEGU“ genannt.

Der Anspruch, allen Altersgruppen mit einem entsprechenden Kultur- und Kursprogramm gerecht zu werden, stieß jedoch nach kurzer Zeit an räumliche Grenzen. Von 1996 bis 2001 wurde die BEGU deshalb in mehreren Schritten aus- und umgebaut. Zentraler Bestandteil des Hauses ist seitdem der Veranstaltungssaal mit Bühne sowie Licht-, Ton- und Bühnen Technik. Freundlich und hell gestaltete Gruppenräume, das Restaurant und ein großer Garten für Open-Air-Veranstaltungen runden das Angebot ab.

Doch nicht nur optisch und räumlich hat sich die BEGU über die Jahre verändert. Einst gestartet als reines Raumangebot für Bürgergruppen mit einem offenen Jugendbereich, kamen mit der Zeit eigene kulturpädagogische Kurse, Projekte sowie zahlreiche Kooperationen mit Vereinen und Institutionen hinzu. Heute präsentiert sich das Haus als Kulturzentrum mit einem anspruchsvollen kulturpädagogischen Kursangebot für Jung und Alt, regelmäßigen Gastspielen überregional bekannter Künstler und einem vielfältigen Raumangebot für die Bürger der Gemeinde – nutzbar für unterschiedliche Anlässe.

Das abwechslungsreiche, hochwertige Kulturangebot und das große Engagement der Mitarbeiter blieb nicht lange unbemerkt – so hat sich die BEGU Lemwerder seit Ihrer Entstehung kontinuierlich zu einem attraktiven Anziehungspunkt für die ganze Region entwickelt.